Sicherheit im Bogensport: Alkohol auf 3D-Turnieren, Pfeil und Bogen-Events & Schießstätten

„Operation Hallelujah Trail“ 2015 https://en.wikipedia.org/wiki/The_Hallelujah_Trail

Um negative Schlagzeilen und Unfälle zu vermeiden, ist es unerlässlich auf Schießständen, Bogensport-Veranstaltungen und auch auf 3-D-Turnieren/Parcours für mehr Sicherheit der Teilnehmer und Zuschauer zu sorgen. Alkohol an SchützenInnen/TeilnehmerInnen auszuschenken während Bogensport-Events  zeugt nicht von Verantwortungsbewusstsein.

Freizeit-Sport-Bogenschießen http://www.aha.or.at/freizeit/sport/bogenschiessen sagt:

„Das Bogenschießen ist ein Schießsport mit Pfeil und Bogen. Es ist eine der ältesten Jagdwaffen der Menschen und wurde lange Zeit auch in Kriegen eingesetzt.“

Darunter finden Sie einen Link zum ÖBSV:  Österreichischer Bogensportverband

Bogenschießen ohne Einweisung von Parcours-Betreibern oder Veranstaltern:

„Nicht zu vergessen ist auch, dass einer unsere Freunde noch nie zu vor mit Pfeil und Bogen geschossen hatte und auf die Nachfrage, ob er eine kurze Einweisung bekommen könnte, hieß es von Chef einfach „Ich habe jetzt keine Zeit, ich muss mich um’s Mittagessen kümmern. Eine Einführung hättet ihr im Vorfeld buchen müssen.“ Unserer Meinung nach wurde hier absolut fahrlässig und alles andere als kundenfreundlich gehandelt!“

Quelle: HolydayCheck.at

Sicherheit im Bogensport: Alkohol auf Bogensport-Events & Schießstätten laut ÖBSV

Sicherheit im Bogensport: Alkohol auf Bogensport-Events & Schießstätten.

Im Rahmen von Schieß-Anlagen und Schießsport-Veranstaltungen jeglicher Art dürfte in Hinblick auf Verantwortung und Sicherheit, gar kein Alkohol ausgeschenkt/angeboten werden an Schützen! Doch siehe da, was die ÖBSV-Platzreifeprüfung dazu sagt – lediglich ÜBERMÄSSIGER Alkoholgenuss scheint „unpassend“, wenn traditionelle Bogenschützen Schieß-Anlagen benutzen oder in Gruppen durch Wald und Flur ziehen:

„Alkohol und Rauchen: Abgesehen von den Doping-Regeln ist übermäßiger Alkoholgenuss in einer Sportstätte äußerst unpassend (Sicherheitsrisiko durch vermindertes Gefahren-Bewusstsein).“

Zitat aus der ÖBSV-Platzreife-Broschüre (Österreichischer Bogensport Verband), verfasst 2011 von Gunter Stangl, Urte Paulus und Martin Ptacnik; FITA-Leistungsabzeichen/Platzreifeprüfung.

Siehe hier: Alkohol beim Schießsport ÖBSV

Links zu Bogen, Pfeil und Alkoholausschank:

Alkohol im Bogensport

http://pfeil-bogen.at/news/news2009/bericht_rundschau180609.htm

http://www.bogenschiessen.com/

http://www.bogenforum.net

Turnierbericht von Pfeil-Bogen.at

– ÖM IFAA 3D, Henndorf 

Eine österreichische Meisterschaft mit Eigenheiten!

Trotz einer verregneten Woche startete das Turnier am Samstag den 29.9.2007 mit schönem Wetter, nur der Schlamm am Parkplatz war Überbleibsel vom Regen. Der rote und der blaue Parcours waren gut begehbar.
Die Anmeldung, Bogenkontrolle und Scheibeneinteilung wurde zügig abgewickelt. Unklarheiten gab es bei der Preisstaffelung, denn von Schülern wurden 12 Euro verlangt obwohl Kinder lt. Ausschreibung nur 5 Euro zu bezahlen hätten. Laut Auskunft des Veranstalters sind Schüler keine Kinder, sie werden wie Junioren verrechnet, zum Glück wurden sie beim Ergebnis als Schüler gewertet.

Nach einer Ansprache mit dem kurzen Hinweis auf die Regeln, starteten die Schützen zu Ihrer Startscheibe. Leider gab es keinen Hinweis auf ein Alkoholverbot während des Turniers, aber vermutlich lag das daran, dass selbst an den Labstationen Alkohol in Form von Bier, Radler, Kümmerling und Jägermeister ausgeschenkt wurde. Schade, dass der ÖBSV als Veranstalter dies bei einer ÖM duldet und somit dem ernsthaft betriebenen 3D Bogensport nicht gerade förderlich zur Seite steht.

Die Schützen teilten sich auf einen blauen und einen roten Parcours auf, wobei am Folgetag auf den jeweils anderen Parcours gewechselt wurde. Somit konnte man auch bei den 185 teilnehmenden Schützen kein Auflaufen beobachten und es ging zügig voran. Die 3D Tiere waren zum teil anspruchsvoll gestellt und im großen und ganzen war es ein sehr schönes Turnier.

Leider gab es auch Schüsse, die sehr gefährlich waren und darum stellt sich die Frage, wer diese abgenommen hat und somit eine Gefährdung der Schützen geradezu provozierte. Auch wenn teilweise mit so genannten Pfeilfangnetzen, durch die selbst die Pfeile von LB Schülern durchgingen, „gesichert“ wurde.
Eine ganz besondere Eigenheit war auch, dass lt. Ausschreibung das Turnier nach den Regeln der IFAA und der WKO ausgetragen wird, allerdings gab es kein „walk up“ (siehe IFAA Regelwerk) und somit war auch das anzuwendende Wertungssystem im Grunde sinnlos. Laut Auskunft des Hauptschiedsrichters Hr. Paul Wühl wäre die Durchführung eines „walk up“ ein kann und kein muss. Leider konnten wir diesen Passus nicht finden, allerdings werden wir von Pfeil-Bogen um eine Stellungnahme des ÖBSV bitten, denn uns ist auch unverständlich, dass der Hauptschiedsrichter während der Austragung des Mannschaftswettbewerbs sich an einer Flasche Bier labt und seine Schiedsrichterkollegen einfach zusehen. So etwas kann nicht Vorbild sein und trägt sicherlich nicht dazu bei, unseren Sport in der Öffentlichkeit zu mehr Ansehen zu verhelfen. So war es nicht verwunderlich, dass der Hauptschiedsrichter am nächsten Tag eine Gruppe anhielt und diese ermahnte, dass sie in die falsche Richtung gingen und umkehren müssen, obwohl sie richtig unterwegs waren. Erst mit dem Hinweis einer weiteren Gruppe, nach kurzer Diskussion, fand der Schiedsrichter ein Einsehen und erkannte, dass er sich geirrt hat.
Wir wollen hier weder Kleinlich sein noch nur Kritik üben, aber wenn schon Regeln, dann sollten diese auch eingehalten werden und wenn schon eine ÖM, dann sollte eine Austragung auch nach den Richtlinien durchgeführt werden und nicht zu einem Animationsturnier werden.

Das Mannschaftsschießen wurde zu einem spannenden Bewerb und die Zuschauer waren voll Begeisterung mit dabei. Da es länger dauerte wurde die Ehrung am Folgetag mit den Einzelehrungen durchgeführt.

Zusammengefasst kann man sagen, dass der durchführende Verein, Union-Bogensport-Club Flachgau, ein gut organisiertes und schönes Turnier ausgerichtet hat und sehr bemüht war. Leider gab es wie oben beschrieben ein paar Mängel, die aber durchaus behebbar sind.
Was das Regelwerk, die Schiedsrichterleistung und das Alkoholverbot angeht, werden wir eine Stellungnahme des ÖBSV abwarten.

Für den Bericht verantwortlich: Erich, Teilnehmer, AMHB
 

Bogenseminar mit WeinZITAT:Wein – Kultur – Bogen!

Wir beginnen mit einem Crash Kurs im Bogenschießen.
Danach begeben wir uns in einen Bogen-Parcours in der Wald.

Zwischen den Stationen erfahren wir einiges über die Kultur des Landes, die Kultur des Bogensports und genießen die kulinarischen Genüsse der Region.
Selbstverständlich gibt es zwischendurch einige Weinproben (aber nicht zu viele!)

Nach dem Durchqueren des Waldes werden wir uns im Weinkeller diverse Weinproben der Region und des Umlandes schmecken lassen.

Probst!“ ZITAT ENDE!

Bogen-Event mit Met-Umtrunk

Eine Diskussion zum Thema im Bogensport-Forum: Alkohol auf Bogensport-Events lt. ÖBSV

Diskussion zum Thema auf Facebook: Alkohol und 3D-Bogensport Facebook

Der ÖBSV muss eindeutig Stellung beziehen und den Ausschank und den Konsum von Alkohol im Rahmen von öffentlichen oder gar offiziellen ÖBSV-Landesmeisterschaften, z.B., oder auf 3-D-Turnier-Veranstaltungen, die von ÖBSV-Mitgliedern, ÖBSV-Lizenznehmern ausgerichtet werden, verbieten und gegebenenfalls mehr kontrollieren.

3D-Archery? No Alcohol, please!

3D-Archery? No Alcohol, please!

Advertisements

Über Bowman

Bowman, writer, archer, photographer, stunt-shot, movie shot, TV-show archer, promotor, arts, literature, movie and poesy.
Dieser Beitrag wurde unter 弓箭手 鹰眼 Bowman Magazine abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Sicherheit im Bogensport: Alkohol auf 3D-Turnieren, Pfeil und Bogen-Events & Schießstätten

  1. Pingback: Bogenschießen mit Fusel – Zielgruppe? | 弓人 Classic Bowman Magazine – Archery, Show, Event, Coaching, Adventure and more

  2. Pingback: 3D-Archery? No Alcohol, please! | 弓人 Classic Bowman Magazine – Archery, Show, Event, Coaching, Adventure and more

  3. bowhunter schreibt:

    Auf Turnieren und Meisterschaften sollte Alkohol erst nach Abgabe des Schießzettels ausgeschenkt werden. In D wird es so bei den meisten Turnieren mittlerweile gehandhabt (bin seit 4 Jahren dabei und hörte schon heftige Storys aus der grauen Vorzeit). Auf Meisterschaften wird der Schütze, der beim Trinken erwischt wird, disqualifiziert (wird auch so bei vielen Turnieren angekündigt und gilt auch für das Rauchen an nicht ausgewiesenen Stellen). Es war sogar schon mal im Gespräch, dass man bei der Bogenkontrolle „pusten“ sollte, wg. Restalkohol.

    Eine Weinprobe NACH dem Schießen? – Dagegen ist ja nichts einzuwenden. ABER während des Schießens? Ich wäre nach einem Glas Wein nicht mehr in der Lage, Auto zu fahren, weil mir dieser gleich in den Kopf steigt. Also würde ich dann auch kein Bogen mehr Schießen.

    Sicherheit geht da vor.

    Wenn ich als Neuling auf einen Parcours gehe, dann würde ich mich im Vorfeld erkundigen, ob es eine Leihausrüstung und eine Einweisung für mich gibt. Wenn der Parcoursbetreiber z.B. ein Mittagessen für eine angemeldete Gruppe herrichten muss, kann ich schon verstehen, wenn er keine Zeit hat, denn man ist da bestimmt mindestens 30 Min. beschäftigt mit dem Neuling. Ich empfinde es als unhöflich, wenn jemand unangemeldet erscheint und über meine Zeit verfügen möchte. Ich hätte dann diesen Neuling nicht starten lassen, wenn ein Probeschießen nicht einzurichten gewesen wäre…

  4. Bowman schreibt:

    Vielen Dank! Da wurde wohl was auf der Site geändert. Shoot Straight!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s