Crazy Archer Otto unfolds: Braune Verschwörungs-Theoretiker und Xavier Naidoo

Crazy Archer Otto unfolds: Braune Verschwörungs-Theoretiker und Xavier Naidoo

Crazy Archer Otto unfolds: Braune Verschwörungs-Theoretiker und Xavier Naidoo

Crazy Archer Otto unfolds: Die wirrköpfigen braunen Verschwörungs-Theoretiker Deutschlands und der Sohn der Söhne Mannheims Xavier Naidoo, es kommt doch alles an den Tag… .

Braune Verschwörungs-Theoretiker und Xavier Naidoo – Liedtexte

Die Linksjugend Solid und der deutsche Lesben- und Schwulenverband zeigten 2012 Naidoo und Kool Savas im Zusammenhang mit einem Liedtext aus ihrem Album Gespaltene Persönlichkeit wegen Volksverhetzung und öffentlicher Aufforderung zu Straftaten an. In einem Liedtext eines Hidden Tracks hätten die beiden satanistische Rituale mit Kindesmissbrauch, Pädophilie und Homosexualität gleichgesetzt. Naidoo rechtfertigte den Liedtext gegenüber radio ffn als missverstanden. Es gehe keinesfalls um eine Verknüpfung von Homosexualität und Pädophilie, sondern er wolle auf „furchtbare Ritualmorde an Kindern, die tatsächlich ganz viel in Europa passieren“ aufmerksam machen. Die Staatsanwaltschaft Mannheim sah von der Einleitung eines Ermittlungsverfahrens ab, da weder eine Volksverhetzung noch ein Aufruf zur Gewalt erkennbar sei.

Naidoo wurde im November 2012 von Marcus Staiger, dem einstigen Plattenchef von Royal Bunker und ehemaligen Chefredakteur von Rap.de, in einem Kommentar auf Zeit Online als christlicher Fundamentalist bezeichnet. Das gesamte Werk von Naidoo durchziehe die Huldigung „einer gewissen Highlander-Romantik, einem völkischen Heroismus, in dem unentwegt einer aufsteht, einer sich erhebt, eine messianische Lichtgestalt, der Eine, der von der Vorsehung Auserwählte, der die Massen mitreißt und in die Schlacht führt und am Ende das Dunkle vernichtet“. Ebenfalls im November 2012 warf Thomas Steiger Naidoo in einem Leitartikel der Badischen Zeitung vor, „krude Verschwörungstheorien zu verbreiten“ sei „keine Aufklärung sondern Verdummung“ und „primitive Ressentiments gegen gewählte Repräsentanten zu schüren … keine Provokation sondern Verachtung“.

Xavier Naidoo auf Nazi-Kundgebung

Xavier Naidoo auf  Anti-USA & „Reichs-Bürger“-Kundgebung.

Braune Verschwörungs-Theoretiker und Xavier Naidoo – Politische Aussagen

Naidoo sagte im Oktober 2011 in der Fernsehsendung Morgenmagazin, Deutschland sei kein freies, sondern ein besetztes Land, da der 2+4-Vertrag kein gültiger Friedensvertrag sei. Im gleichen Jahr reichte Naidoo eine erfolglose Strafanzeige wegen Hochverrats gegen seiner Meinung nach Mitverantwortliche der Finanzkrise ab 2007 ein, darunter den damaligen Bundespräsidenten Horst Köhler und Regierungsmitglieder.

Bei einem Spontankonzert am Freitag, dem 15. August 2014 auf dem Neuen Meßplatz in Mannheim stellte Naidoo unter anderem die Frage, ob Deutschland weiterhin besetzt sei und eine gültige Verfassung habe. Der Journalist Georg Diez kommentierte auf Spiegel Online, Naidoo verrühre „Verschwörungstheorien, Demokratiefeindlichkeit, Nationalismus, Antiamerikanismus, Antikapitalismus und Friedensgeraune zu einer dunklen Suppe“ und sei „unterwegs mit seiner Mission“, die sich „im Gleichklang mit den ‚Reichsbürgern‘“ „gegen Deutschland in seiner gegenwärtigen Form und Gestalt“ richte. Jörg-Peter Klotz vom Mannheimer Morgen widersprach dieser Einschätzung und erhob Vorwürfe gegen Diez‘ Kommentar sowie gegen Spiegel Online. Der „tiradenhafte Ton der Kolumne“ lege nahe, „dass hier Antipathie, Klickzahlen und Sehnsucht nach Aufmerksamkeit zumindest gleichberechtigt neben aufklärerischen Impetus“ träten. Diez begehe kulturelle Kardinalfehler, ignoriere oder verändere Kontexte und interpretiere fiktionale Songtexte wie politische Essays. Als Reaktion auf die Kritik an seinen Ideen veröffentlichte Naidoo ein „Die Wahrheit“ betiteltes Video in dem er „Georg“ (Diez) auffordert, „Frau Kasner aus der Uckermark“ (Angela Merkel) mitzuteilen, sie „könne schon mal packen“. Im Video bezeichnet sich Naidoo als „gläubigen Menschen“ sowie als Libertären im Sinne Murray Rothbards und bezieht sich auf das Buch Die Vereinigten Staaten von Europa des Publizisten Oliver Janich.

Zum Tag der Deutschen Einheit 2014 trat Naidoo bei einer „Mahnwache für den Frieden“ der Querfront-Bewegung vor dem Bundeskanzleramt als auch bei einer weiteren Demonstration von Reichsbürgern vor dem Reichstagsgebäude auf, wobei er ein T-Shirt mit der Aufschrift „Freiheit für Deutschland“ trug. Unter den Teilnehmern befand sich auch der Berliner NPD-Chef Sebastian Schmidtke. In seiner kurzen Rede bestritt Naidoo die offizielle Darstellung der Terroranschläge am 11. September 2001 und sprach von einer „Weltverschwörung“. Naidoo erklärte, er spreche zu den „Menschen der Mahnwachen und zu den Menschen, die sich ‚Reichsbürger‘ nennen, weil es sind alles Systemkritiker so wie ich“. Er wolle auf Menschen zugehen, auch auf die NPD. Mannheims Oberbürgermeister Peter Kurz sagte dazu, Naidoo habe sich durch seine „antistaatliche, das jetzige System grundlegend ablehnende Haltung“ bedauerlicherweise „ins politische Abseits gestellt“. In Bezug auf seine Behauptung, „Systemkritik“ zu betreiben, wird ihm vorgeworfen, den Begriff zu diskreditieren und unter seinem Deckmantel Verschwörungstheorien zu verbreiten.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Xavier_Naidoo

Crazy Archer Otto unfolds.

Crazy Archer Otto unfolds.

Advertisements

Über Bowman

Bowman, writer, archer, photographer, stunt-shot, movie shot, TV-show archer, promotor, arts, literature, movie and poesy.
Dieser Beitrag wurde unter 弓箭手 鹰眼 Bowman Magazine abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Crazy Archer Otto unfolds: Braune Verschwörungs-Theoretiker und Xavier Naidoo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s